WMI multi Query

Mit WMI multi© können sehr einfach und komfortabel WMI (Windows Management Instrumentation) Abfragen erzeugt und für beliebig viele Computer durchgeführt werden.

Die Basis von WMI Abfragen sind QueryStrings, die aus den Eigenschaften einer WMI Klasse per Mausklick selektiv erzeugt werden können. Von einem Referenzcomputer können die verfügbaren WMI Klassen ausgelesen und aus einer ausgewählten Klasse automatisch ein QueryString generiert werden. QueryStrings lassen sich zusammenfassen, speichern und wieder laden.

Zu jeder WMI Klasse können die Methoden dieser Klasse und die Eingabe- und Ausfabeparameter der Methode angezeigt werden.

Um identische WMI Abfragen auf mehreren Computern ausführen zu können, bietet WMI multi die Möglichkeit, Computerlisten zu erzeugen. Die Rechnernamen einer Computerliste können manuell eingepflegt, aus einer Textdatei geladen und aus den Namen von Computer Objekten einer Active Directory Domäne gebildet werden. Computerlisten können gespeichert und wieder geladen werden.

Die Ausgabe von WMI Abfragen werden in einer Treeview angezeigt und können als XML Datei gespeichert und wieder angezeigt werden. Auch ein Export der WMI Ausgabe in eine HTML Datei ist möglich.
Für Skript Programmierer bietet WMI multi zudem die Möglichkeit aus einem QueryString und einer Computerliste ein VB Skript erzeugen zu lassen, womit dann auch eine einfache Ausgabe auf die Konsole möglich ist.

Programm Features im Überblick:

  • auflisten von verfügbaren WMI Namespaces und Klassen
  • anzeigen der Klassen Methoden
  • automatisches Erstellen von WMI Abfragen
  • erzeugen von Computerlisten manuell oder aus Dateien
  • erzeugen von Computerlisten aus Active Directory Abfragen
  • durchführen von WMI Abfragen auf beliebig vielen Computern
  • speichern und Laden der Ausgaben in einem XML Format
  • exportieren in HTML Datei
  • automatische Erzeugung von VB Skripten


Im Bereich "Select Query" kann mit einem Referenzcomputer eine WMI Abfrage erzeugt und getestet werden.

Ausser dem Standard Namespace "CIMV2" können hier auch die WMI Klassen und Properties der anderen verfügbaren Namespaces angezeigt werden.
Einige WMI Abfragen sind als Beispiele vordefiniert. Eigene QueryStrtings lassen sich selektiv aus den Properties einer WMI Klasse zusammenstellen.
Der Inhalt der Listview kann auf einem Drucker ausgegeben werden.

Mit WMI multi können auch die Methoden einer WMI Klasse angezeigt werden. Im Beispiel unten ist die Methode "SetDNSServerSearchOrder" der Klasse "WIN32_NetworkAdapterConfiguration" markiert. Mit dieser Methode kann über WMI z.B. die DNS Konfiguration auf Rechnern remote geändert werden (ein entsprechendes VB Skript kann beim Autor angefragt weden).



Im Bereich "Computers" können Computerlisten für eine WMI Abfrage erzeugt werden.

Die Listen lassen sich manuell, aus Textdateien oder aus LDAP Abfragen an ein Active Directory erstellen. Auch eine selektive Suche nach Computerobjekten in einem AD über einen Suchstring ist möglich. Die Computerlisten können gespeichert und wieder geladen werden.


Im Bereich "Run Query" wird die zuvor erstellte WMI Abfrage auf die, in der Computerliste vorhandenen Rechner, ausgeführt.

Das Ergebnis der WMI Abfrage wird als Treeview angezeigt und kann in eine XML Datei zum erneuten Laden gespeichert werden.
Die Daten lassen sich auch in eine HTML Datei exportieren und per Klick im Browser öffnen.
Der Inhalt der Treeview kann auf einem Drucker ausgegeben werden.

Ausserdem gibt es hier die Möglichkeit, aus einer WMI Abfrage mit der Liste der Computer ein lauffähiges VB Skript zu erzeugen.


Download WMI multi Query

Das erforderliche .NET Framework 2.0 kann von hier heruntergeladen werden.